Diabolo L
Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)

Diabolo L

Der Diabolo L ist ein speziell für das sogenannte Wildfliegen in Deutschland angepasster Diabolo, bei dem es gilt, ein Abfluggewicht von 5,0 kg nicht zu überschreiten. Der normale Diabolo kann natürlich auch unter diesem Gewichtslimit gehalten weden. Allerdings ist die Auswahl der einsetzbaren Komponenten dann relativ beschränkt. Genau hier sollte mit der Konstruktion bzw. Einsparvorgabe angesetzt werden. Nach Recherche der beliebtesten Zubehörkomponenten schien eine Einsparung von bis zu 200g als sinnvoll, um sicher unter dem angestrebten Limit zu liegen. 

Technik

Um 200 g Gewicht oder ca 8% des Chassisgewichtes einzusparen, war eine Vielfalt kleiner, meist nicht sichtbarer Modifikationen erforderlich, die für sich allein immer nur wenige Gramm einsparten, in der Summe dann jedoch zum gewnschten Ergbnis führten.

Als der Prototyp fertig gestellt war und vor einem stand, war der Diabolo L optisch nicht vom normalen Diabolo zu unterscheiden. Beim Betrachten des Chassis kam dann eine ungewöhnliche Idee auf: Testweise wurden die vorderen Chasssisbögen entfernt und so entstand ein neu anmutender Look im dennoch originalen Diabolo-Design. Das Unterchassis befindet sich momentan in weiterer Überarbeitung.

Empfohlenes Equipment

Motor: X-Nova 4030-470/560, Pyro 700-45/52

Regler: Hobbywing 130HV V4

TS-Servos: Futaba BLS451

Heckservo: Futba BLS251/256

Empfänger: z.B. Futaba 6303 oder Graupner GR18

FBL-System: Bavarian Demon 3X, Axon, Neo, GR18, Brain, o.ä.

Akku: z.B. 12s/4000

Technische Daten
  • Rotordurchmesser: 1,56-160m (Blattlänge:690-710mm)
  • Gewicht abflugfertig ohne Akku: ab 3,3 kg
  • Zweistufiges, leise laufendes schrägverzahntes Stirnradgetriebe
  • leichtgängiger Riemenantrieb des Heckrotors
  • Heckrotordurchmesser: 290-300 mm
  • Länge mit Haube: 138 cm
  • Länge ohne Haube: 122 cm
  • Höhe: 39 cm
  • Kufenbreite 22 cm
  • hängender Akkueinbau mit Gummringbefestigung für hohen Schwerpunkt
  • Akkuschacht: 68 mm hoch, 64 mm breit
  • Rotordrehrichtung rechts